Geschichte unserer Hütte

Die erste Skihütte des WSV Nofels befand sich in Damüls. Diese wurde damals von der Agrargemeinschaft Altenstadt gepachtet. 1965 wurde die Hütte auf die damaligen Bedürfnisse angepasst und umgebaut. Da der Verein noch über kein Vermögen verfügte beschlossen die Mitglieder, freiwillig Geld dem Verein für den Umbau zur Verfügung zu stellen.

 

Die Hütte in Damüls war nur durch eine lange Anfahrt zu erreichen, es gab keine Zufahrt und größere Investitionen wären erforderlich gewesen, daher wurde der Pachtvertrag bereits 1975 aufgelöst. Daraufhin wurde im ganzen Land fieberhaft nach einer neuen Bleibe gesucht. Im September 1976 hat der damalige Betriebsleiter der Bergbahnen Brandnertal Ing. Wöth dem WSV das „Angebot“ unterbreitet, die ehemalige Bergstation, die bis dato als Bau-Lager diente, könnte vom WSV Nofels als Skihütte genutzt werden. Schnell wurde klar, dass in der Hütte zwar einiges renoviert, umgebaut und für die Vereinsbedürfnisse angepasst werden musste, sich dies aber als die ideale Lösung für den WSV Nofels erwies. In den darauffolgenden Jahren und bis heute wurde die Fritz-Stütler-Hütte immer wieder - in kleinen und großen Schritten saniert, um- und ausgebaut. 

1965 Erste WSV Hütte damals in Damüls

 

1976 Angebot der Bergbahnen die ehemalige Bergstation als WSV Hütte umzufunktionieren

 

1977/78 Terrassenanbau, Sanitäre Anlagen, Errichtung einiger Schlafgelegenheiten, Dachsanierung.

 

1982/83 Errichtung eines Aufganges zu den Schlafräumen

 

1985/86 Umgestaltung des Eingangs

 

1988/89 Einrichtung für Schank- und Küchenbetrieb

 

1994/95 Rauchverbot wurde beschlossen

 

2000 Dach und Heizung wurde saniert

 

2002 Sanierung der Terrasse, Haustüre und Gipfelkreuz sowie diverse Anschaffungen für die Küche

 

2005 erste Gespräche über den Kauf der Fritz-Stütler-Hütte

 

2006 Kauf der Fritz-Stütler-Hütte, sowie Umbau der Stube, Anbau einer Gastronomieküche, die wir von der Palmenalpe in Lech übernehmen durften und eines Vorratslagers

 

2008 Umbau des alten Vorratslagers zu einem Hüttendienst-Schlafzimmer sowie „Stüble“-Sanierung

 

2012/13 Abriss/Umbau Untergeschoss inklusive Terrasse und Komplettsanierung

 

2014 Errichtung Leergut-Depot und Müllstation

 

2019 Malerarbeiten an der Schindelfassade

 

2020 Errichtung eines neuen Banklagers 

 

2022 Sanierung und Erneuerung des Dachs