Paralympics in Vancouver

19.3.2010

Die Vorarlberger Behindertenskisportler halten auch nach dem Super- G, der am Freitag in Whistler Mountain gefahren wurde, bei zwei Paralympicsmedaillen. In der Klasse Stehend schied der einzige Vorarlberger, Robert Meusburger, nach einem Fahrfehler aus. Bei den Monoskifahrern Dietmar Dorn wurde Zehnter, Philipp Bonadimann klassierte sich an Rang zwölf, Jürgen Egle lag als 19. schon weit zurück. Sieger bei den Monoskifahrern wurde der Japaner Akira Kano vor dem Deutschen Martin Braxenthaler und Taiki Morii, einem weiteren Japaner. In der Klasse Stehend gewann erneut der Deutsche Gerd Schönfelder vor dem Franzosen Vincent Gauthier- Manuel und dem Niederösterreicher Hubert Mandl. Gold für Österreich gab es durch die Monoskifahrerin Claudia Lösch aus Niederösterreich, Sabine Gasteiger (Sehbehindert) verzichtete auf einen Start.

 

17.3.2010

Der Altacher Jürgen Egle ist bei den Paralympics in Vancouver auch bei der zweiten Jagd nach einer Medaille erfolglos geblieben. Der Monoskifahrer belegte am Dienstag im Riesentorlauf den fünften Rang, mit Robert Fröhle auf Platz acht und Philipp Bonadimann als Zehntem klassierten sich zwei weitere Vorarlberger unter den Top-ten. Nach dem ersten Lauf lagen Egle und Fröhle noch auf den Plätzen vier und fünf – in Tuchfühlung zu den Medaillenrängen.      Der Deutsche Martin Braxenthaler holte sich bei erneut schwierigen Verhältnissen Gold vor dem Schweizer Christoph Kunz und dem Japaner Takeshi Suzuki.

 

(Quelle RC Enjo Vorarlberg)

(weitere Infos - Österreichisches Paralympisches Committee)

 

 

Einladung - Begrüßung der Paralympicteilnehmer am 24.3.2010
Einladung_Paralympics_1_.jpg
JPG Bild 354.5 KB