Alle aktuellen Infos von Daniel Meier

Auf der FIS Seite von Daniel bekommst du einen Überblick über alle seinen bestrittenen Rennen.

 

>> Zur FIS-Rennübersicht von Daniel <<

>> Zur ÖSV-Seite von Daniel <<


Mi

10

Mai

2017

Daniel Meier - WSV Nofels - Saisonrückblick 2016-2017

Nach meiner Comebacksaison 15/16 wurde ich durch Trainerentscheid in die Weltcuptrainingsgruppe aufgenommen und trainierte mit Philipp Schörghofer, Roland Leitinger, Stefan Brennsteiner und Christoph Nösig.

Das Sommertraining das ich im Olympiazentrum Dornbirn absolvierte, verlief außerordentlich gut. Ich konnte meinem Rücken immer mehr Belastung zutrauen, bis ich keine Hemmungen mehr durch meine vergangenen Beschwerden verspürte. Es war schön endlich wieder normal mit meinen Freunden und Kollegen trainieren zu können.

 

Im August begannen wir mit dem Schneetraining in Saas Fee.

Von Beginn an war ich maßlos überfordert, da die Trainings in der Weltcuptruppe um ein vielfaches schwerer waren. Mit der Zeit gewöhnte ich mich an die Trainings und langsam war ein Fortschritt spürbar. Allerdings nur langsam da die Trainings noch schwerer, eisiger und steiler wurden.

Auf den heimischen Gletschern ca. 2 Wochen vor dem Weltcupauftakt Sölden, konnte ich das erste Mal mit den schnellsten Zeiten von Schörghofer und Hirscher mithalten und an manchen Tagen sogar Tagesbestzeiten fahren. Das hatte mich sehr positiv gestimmt und ich freute mich auf die Weltcupqualifikation gegen Marcel Mathis um den letzten Startplatz für Sölden.  Leider verpasste ich die Quali um 13 Hundertstel.

Danach ging es für 2 Wochen nach Skandinavien für das erste Europacuprennen in Schweden. Am ersten Trainingstag stürzte ich und zog mir eine Schuhrandprellung zu. Die nächsten Tage versuchte ich alles, um so schnell wie möglich wieder ins Training einzusteigen, leider vergebens. Ich konnte 2 Wochen nicht trainieren. Ich fuhr beim Ersten und einzigen EC-Rennen in Schweden ohne Training auf den 10. Rang, 2 bester Österreicher, was unter den Voraussetzungen ganz gut war.

Val d`Isere, mein erster WC-Einsatz der Saison. Ich wusste ich kann schnell Schifahren, fuhr bei den Trainings mit den Schnellsten mit. Beim Rennen war ich bei der 2. Zwischenzeit auf dem 17. Zwischenrang, was mit der hohen Startnummer sehr gut war. Ich machte dann leider aufgrund meiner hohen Risikobereitschaft einen taktischen Fehler der mich viel Zeit kostete und ich am Ende Rang 36 erreichte. Kein 2. Durchgang.

 

Alta Badia 2. WC-Rennen. Wegen zu hohem Risiko machte ich beim 4ten Tor einen Fehler (einen sogenannten Steher) bin aber trotzdem weitergefahren. Ich wusste ich war schnell, aber ich musste aufgrund meiner hohen Startnummer alles riskieren, damit ich in die Top 30 fahren kann. Rang 42

 

Adelboden 3. WC-Rennen.  Ich riskierte wieder sehr viel, war bei der 2. Zwischenzeit auf dem 16. Zwischenrang. Es war bis zu meinem Sturz eine sehr gute Fahrt. Ich wachte dann allerdings erst im Hubschrauber wieder auf, bis dahin konnte ich mich an nichts mehr erinnern. Gehirnerschütterung –

3 Wochen Pause – kein Training, kein Buch lesen, kein Handy, kein TV nur im Bett liegen und warten.

Die Verletzung war zu einem sehr schlechten Zeitpunkt da ich 4 wichtige EC-Rennen verpasste. Durch gute Ergebnisse hätte ich gute Fis Punkte machen können, die mir eine bessere Startnummer im WC gebracht hätten. War keine einfache Situation…..

Als ich wieder Fit war konnte ich sofort wieder an meinen Speed anknüpfen.

Aufgrund eines Sieges bei einem Fisrennen und guter Trainingsleistung durfte ich in Garmisch mein

 4 WC-Rennen fahren.

Beim Rennen in Garmisch wieder das gleiche – viel Risiko – Sturz.

Ich war sehr enttäuscht, dachte mir aber es nützt nichts weiter arbeiten…….

 

Ich fuhr dann einige Fis-Rennen (3 x 1. Rang), EC- Rennen (2. Rang 8. Rang 14. Rang) und trainierte, da meine Kollegen in St. Moritz bei der WM starteten.

Das letzte WC-Rennen in Kranjska Gora. Ich versuchte es mal mit weniger Risiko im ersten Durchgang, weil ich mittlerweile wusste, J dass ich nicht mein letztes Hemd riskieren muss um unter die Top 30 zu fahren. Ich schaffte es ganz knapp und wurde 30igster. Endlich durfte ich einen

2. Durchgang im Weltcup fahren. Es war ein Genuss bei guter Piste zu fahren und meine Fahrt wurde dann mit dem guten 18. Endrang belohnt. Meine Familie war dabei und es war sportlich der schönste Tag meiner Karriere – Erste Weltcuppunkte.

Mein letztes Europacuprennen konnte ich dann auch noch auf dem 3. Rang beenden. Zum Saisonschluss fuhr ich noch ein paar Meisterschaften bei denen ich gute Platzierungen einfuhr, und  noch einige Super G und Abfahrten im Fisbereich.

 

Kurz zusammengefasst fuhr ich die ganze Saison schnell Schi, machte allerdings zu viele taktische Fehler aus denen ich sehr viel gelernt habe.

 

Auf diesem Weg möchte ich mich bei allen bedanken die mir Glück wünschten und die Daumen gedrückt haben.

Ich wünsche euch einen schönen Sommer und freu mich auf die nächste Saison.

 

Lg. Daniel Meier

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

04

Mär

2017

Sensationsauftritt von Daniel Meier des WSV Nofels beim Weltcup RTL am 4.3.2017 in Kranjska Gora mit dem 18. Rang

Endlich geschafft!

 

Daniel Meier vom WSV Nofels erreichte beim schweren Weltcup RTL in Kransjka Gora (Slowenien) sensationell den 18. Rang und konnte so erstmalig in seiner Karriere Weltcuppunkte ergattern.

Mit Startnummer 47 gestartet, hatte er dieses Mal auch etwas Glück auf seiner Seite und konnte sich im 1. Durchgang als 30. platzieren. Er startete im 2. Durchgang mit der Startnummer 1. Daniel zeigte dann, was unter gleichen Pistenbedingungen möglich wäre, konnte sich um 12 Plätze verbessern und erreichte den 18. Endrang. Im zweiten Durchgang erreichte Daniel eine Spitzenzeit und war nur wenige Hundertstel hinter der Laufbestzeit. Was die Piste ausmacht zeigt die Zeit von Weltcupsieger und Erstplatzierter nach dem 1. Durchgang Marcel Hirscher, dieser konnte das Rennen klar gewinnen, verlor jedoch viel Zeit auf Daniel. Hirscher erreichte bei dem langen Rennen eine Endzeit von 2.24.31, Daniel 2.26.17 - ein Rückstand von nur 1.86!

 

Die starke Leistung von Daniel und die Qualifikation für den 2. Durchgang sprach sich schnell im Dorf herum, insbesondere bei unserem Nachwuchskader die ebenfalls im Renneinsatz bei einem SCO Rennen in Laterns waren. Alle Kinder freuten sich mit Daniel über seine ersten Weltcuppunkte und nahmen viel Motivation für ihre Rennen und Trainings mit.

 

Wir gratulieren dir, Daniel, recht herzlich und sind sehr stolz auf dich!!

 

 

Presse:

  • orf.at: Während Philipp Schörghofer im zweiten Durchgang vom neunten auf den 16. Rang (1,74) zurückfiel, durfte sich ein junger ÖSV-Teamkollege über seine ersten Weltcup-Punkte freuen. Daniel Meier rutschte als 30. um 0,01 Sekunden in die Entscheidung. Mit der drittbesten Laufzeit verbesserte sich der 23-jährige Vorarlberger dann noch auf Rang 18. „Ich habe mich gefreut, dass ich einmal in einem zweiten Durchgang dabei sein durfte. Jetzt bin ich überglücklich, die ersten Weltcup-Punkte sind immer wunderschön. Das ist schon ein spezieller Tag“, sagte Meier.
  • vorarlberg.orf.at: Meier holt seine ersten Weltcup-Punkte!

    Der Vorarlberger Daniel Meier holt am Samstag zum ersten Mal in seiner Karriere Weltcup-Punkte. Beim Riesentorlauf in Kranjska Gora kommt er auf Platz 18. Gewonnen hat der Österreicher Marcel Hirscher.

  • vsport.at: Beim Riesentorlauf von Kranjska Gora hat der Nofler Daniel Meier mit Rang 18 erstmals im Weltcup angeschrieben. Als 28. hat auch Marcel Mathis erstmals in dieser Saison Weltcuppunkte geholt. 

    Die Saison verläuft für die VSV-Läufer bislang durchaus erfreulich. Schon drei Mädchen und vier Burschen haben Weltcuppunkte geholt. 

    Herren:

    Frederic Berthold - 72 Punkte

    Christian Hirschbühl - 77 Punkte

    Marcel Mathis - 3 Punkte

    Daniel Meier - 13 Punkte

    Damen

    Elisabeth Kappaurer - 44 Punkte

    Katharina Liensberger - 15 Punkte

    Christine Scheyer - 261 Punkte

  • apa.at: Der 23-jährige Meier hatte zuvor im Weltcup noch nie die Qualifikation für einen zweiten Durchgang geschafft. "Es ist mir gute Fahrt gelungen. Die ersten Weltcuppunkte sind immer wunderschön", betonte der B-Kader-Läufer. "Von den Bedingungen her war es ein bisschen schwierig, aber es hat gepasst. Die Platzierung passt auch."

 

7 Kommentare

Fr

10

Feb

2017

Meier Daniel WSV Nofels - FIS-Siege und  Europacupeinsätze

Intensive Zeit für Daniel Meier! Am 4. und 5.2.2017 nahm er an zwei FIS-Rennen in Hochficht (Ö) teil und gewann beide Rennen. Er macht bei diesen Rennen auch seine bisherigen besten FIS-Punkte in der Saison 2016-2017.

 

Am 8. und 9.2.2017 wurde Daniel im Europacup eingesetzt, und zwar bei zwei Riesentorläufen in Jasna (Slovakei). Im ersten Rennen belegte er noch den 14. Rang und im zweiten den ausgezeichneten 8. Endrang  (bester Österreicher).

 

>> Zur FIS-Rennübersicht Daniel Meier <<

2 Kommentare

Mo

30

Jan

2017

Meier Daniel WSV Nofels - Start beim Weltcup in Garmisch und FIS Sieg in Oberjoch

Nach dem schweren Sturz in Adelboden (ua Gesichtsverletzungen und schwere Gehirnerschütterung) und der Verletzungspause startete Daniel Meier mit einem Intensivwochenende wieder in die heurige Saison.

 

Am 27.1.2017 schied er bei seinem Heimrennen (FIS) im Brandnertal leider aus. Am 28.1.2017 gewann er in Oberjoch (D) ein FIS-Rennen und machte sehr starke Punkte. Der Höhepunkt des Wochenende war dann der Start beim Weltcupriesentorlauf in Garmisch. Auf der langen, anspruchsvollen und brutalen Piste, gehäuft mit vielen Schlägen, schied er leider wie viele andere bereits im 1. Durchgang aus und konnte diese Chance nicht nützen. 

 

>> Zur Rennübersicht von Daniel <<

0 Kommentare

So

08

Jan

2017

Daniel Meier beim Weltcup in Adelboden schwer gestürzt

Vol.at 7.1.2017: Der Nofler Daniel Meier kam im ersten Durchgang beim WC-Riesentorlauf in Adelboden schwer zu Sturz und wurde mit dem Helikopter ins Krankenhaus nach Interlaken gebracht.

Der Vorarlberger Daniel Meier blieb bei einem Tor hängen, kam zu Sturz und landete auf dem Kopf. Der Vorarlberger dürfte kurz ohne Bewusstsein gewesen sein, war aber rasch wieder ansprechbar. Laut erstes Diagnose dürfte er eine schwere Gehirnerschütterung erlitten haben. Maier wurde nach Erstversorgung auf der Piste mit dem Akja abtransportiert und wurde zu näheren Untersuchungen ins Spital eingeliefert. Der Nofler muss 24 Stunden lang zur Beobachtung im Spital bleiben. Das Rennen war längere Zeit unterbrochen.

 

vorarlberg.orf.at 8.1.2017: Sturzopfer Meier aus Krankenhaus entlassen! Der am Samstag beim Weltcup-Riesentorlauf in Adelboden schwer gestürzte Daniel Meier hat am Sonntag das Krankenhaus in Interlaken verlassen dürfen. Er hat eine schwere Gehirnerschütterung erlitten und benötigt nun absolute Ruhe.

Meier war bei im ersten Durchgang bei einem Tor hängengeblieben, zu Sturz gekommen und auf dem Kopf gelandet. Der Vorarlberger war kurz ohne Bewusstsein, aber rasch wieder ansprechbar. Die Computertomografie des Schädels war in Ordnung.

Gemeinsam mit seiner anwesenden Mutter reist Meier nachhause nach Vorarlberg.

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

23

Dez

2016

Meier Daniel WSV Nofels - Sieger beim FIS RTL in Dienten

Bildquelle: vol.at
Bildquelle: vol.at

Daniel startete am 20. und 21.12.2016 bei den FIS-Rennen in Dienten (Österreich). Am ersten Tag noch knapp Dritter, konnte er am 21. dann seinen ersten Sieg in der heurigen Saison erreichen.

Mit 11.81 FIS-Punkten konnte er auch gute Punkte für eine Verbesserung seiner Startnummern sammeln.

 

>> Zur Rennübersicht von Daniel <<

0 Kommentare

Sa

10

Dez

2016

Daniel Meier des WSV Nofels - Platz 36 beim Weltcup RTL in Val d'Isere

Daniel Meier nahm am 10.12.2016 beim Weltcup-RTL in Val d'Isere teil. Mit Startnummer 52 gestartet erreichte er im 1. Durchgang den 36. Rang und konnte sich knapp nicht für den 2. Durchgang qualifizieren.

Auf den Halbzeitführenden Alexis Pinturault verlor Daniel 2,99 sec, auf den drittplatzierten Marcel Hirscher verlor Daniel 2,32 sec. Einen Platz hinter Daniel platzierte sich sein Landsmann Marcel Mathis.

0 Kommentare

Sa

03

Dez

2016

Meier Daniel des WSV Nofels - starke Leistung beim Europacup in Schweden

Daniel Meier erreichte im Europacup-Riesentorlauf am 3.12.2016 in Gaellivare/Schweden mit der hohen Nummer 36 den sehr guten 10 Rang. 

 

Ein sehr guter Auftakt für Daniel in die Saison 2016-2017!!

 

>> Zum Rennergebnis <<

0 Kommentare

Mo

17

Okt

2016

Daniel Meier des WSV Nofels - knapp gescheitert bei der Quali für den Weltcupauftakt in Sölden

Unser Aushängeschild Daniel Meier, Mitglied des ÖSV B-Kaders scheiterte sehr knapp an der Quali für den Weltcupauftakt in Sölden am 23.10.2016. Er musste sich seinem Landsmann Mathis Marcel um 13 Hundertstel geschlagen geben.

 

Bericht im Vorarlberg.orf.at:

 

Beim ersten Ski-Rennen der neuen Weltcup-Saison werden gleich zwei Vorarlberger Läufer an den Start gehen. Sowohl Christian Hirschbühl als auch Marcel Mathis sind für den Riesentorlauf am Sonntag in Sölden nominiert.

Marcel Mathis sicherte sich das zehnte und letzte ÖSV-Ticket für den Weltcup-Auftakt. Der Hohenemser setzte sich in der direkten Auscheidung gegen den 23-jährigen Daniel Meier aus Nofels durch. Es sei eine enge Entscheidung gewesen, sagte der Cheftrainer der ÖSV-Herren, Andreas Puelacher. Am Ende habe Mathis 13 Hundertstel Sekunden Vorsprung auf Meier gehabt.

Ortlieb und Kappaurer mit guten Chancen

Die anderen neun Plätze für den Riesentorlauf sind schon vorab fixiert worden. Einen davon erhält der Lauteracher Christian Hirschbühl. Die Entscheidung über die Startplätze für den Damen-Riesentorlauf am Samstag steht noch aus. Gute Chancen haben jedenfalls auch die beiden Vorarlbergerinnen Nina Ortlieb und Elisabeth Kappaurer.

 

0 Kommentare

Mo

18

Apr

2016

Saisonbericht 2015-2016 von Daniel Meier des WSV Nofels

Nach meiner schweren Verletzung 2014 war die Saisonvorbereitung alles andere als ideal.  Der Sommer 2015 war immer noch sehr Therapie intensiv und meine Doktoren, Therapeuten und ich wussten nicht, ob ich je wieder Spitzensport betreiben kann. Jedoch wollte ich es unbedingt nochmal versuchen.  

 

Aufgrund der 1 ½ jährigen Trainingspause war ich konditionell so schlecht wie noch nie zuvor. Jedoch haben die ersten Schneetrainings bereits begonnen. Niemand wusste ob ich unter den denkbar schlechten Grundvoraussetzungen Spitzensport betreiben konnte.

 

Im August und im September waren dann die ersten Schneekurse in Zermatt und Saas Fee. Ich und meine Trainer haben versucht das Beste aus der Situation zu machen. Devise war, die Belastungen beim Schifahren langsam zu steigern, damit ich die Schisaison schmerzfrei überstehe, denn das war das einzige Ziel in dieser Saison.

10 Tore im Flachstück und 4 Fahrten pro Tag.

Schwierigkeitsgrad war wie bei den Bambini.

Ich versuchte einfach Spaß am Schifahren zu haben und auf meinen Körper zu horchen. Mein Körper bestimmte dann wie viel ich trainieren konnte.

Die Belastungen konnten wir aber langsam steigern.  

 

Verletzte mich dann Anfang Oktober am Adduktor. Wieder 5 Wochen kein Schitraining möglich. Sollte eigentlich 1 1\2 Jahre Trainingspause aufholen und musste wieder 5 Wochen pausieren.

 

Begann dann im November wieder zu trainieren. 2-3 Tage Schitraining und dann 3-4 Tage Pause, weil ich Schmerzfrei bleiben wollte. Mehr war nicht möglich. Machte allerdings riesen Fortschritte. Rücken wurde stabiler, dadurch konnte ich dann immer mehr trainieren und ich wurde schneller und schneller. Konnte dann mit meinen Teamkollegen abschnittsweise mithalten. Ging überraschend schnell.

 

Somit entschieden meine Trainer und ich, dass ich am 16.und 17. Dezember wieder die Ersten FIS-Rennen bestreite, damit ich mal wieder in den Rennstress komme.  Weil ich ja Wettkampfsportler und kein Hobbysportler bin.

Ich war überhaupt nicht bereit für ein Rennen. Bei der Liftfahrt zum Start dachte ich mir, wie schön es ist wieder Rennen zu bestreiten, hatte aber gleichzeitig Angst davor. Rang 27 (43 Fis Punkte) und Rang 21 (39 Fis Punkte).

 

Danach war wieder ein längerer Trainingsblock und bei den nächsten Rennen konnte ich mich schnell steigern und ich wurde schneller und schneller.  

 

11.1.2016    Rang 22 (29 Fis Punkte)

16.1.2016    Rang 7   (22 Fis Punkte)

 

6.2.2016      Rang 5   (22 Fis Punkte)

9.2.2016      Rang 4   (17 Fis Punkte)

 

25.2.2016    Rang 1   (11 Fis Punkte)

26.2.2016    Rang 3   (13 Fis Punkte)

 

Mit diesen zwei Ergebnissen hab ich mich selber und viele andere überrascht.

Alles was jetzt noch kam war Draufgabe. 

Ich durfte am 28.2.2016 beim Weltcuprennen in Hinterstoder als Vorläufer an den Start gehen. Sich mit den Besten der Welt zu messen, bei der Kulisse, ist immer ein geniales Erlebnis.

Da habe ich dann auch gesehen, dass ich Streckenweise mit den Besten mithalten kann und das war für mich, sportlich gesehen, das Erfreulichste der letzten 2 harten Jahre. Es hat sich ausgezahlt weiter den Schisport zu betreiben.

 

Selbstvertrauen in mein Können und in meinen Körper waren mittlerweile Riesengroß. Immer noch schmerzfrei und voll belastbar.

 

Ich konnte dann bei den Trainings und bei den Rennen konstant gute Leistungen bringen.

 

Mein Rennhighlight in dieser Saison war am 3.4.2016 in Todtnau bei der deutschen Meisterschaft  Rang 2 und 8.89 Fis Punkte,(bestes Karriereergebnis). Vor Fritz Dopfer und Stefan Luitz.

 

Beim letzten Rennen in Andermatt konnte ich mit einem 3. Platz die Rennsaison erfolgreich beenden.

 

Bis Ende April wird noch auf Schnee trainiert und dann ab in den 1 wöchigen Urlaub.

 

Kurz gesagt vom sicheren Karriereende zur besten Saison meiner Karriere.

2 Kommentare

Mo

22

Feb

2016

Ländle Talk mit Daniel Meier vom WSV Nofels

1 Kommentare

Mo

18

Jan

2016

Meier Daniel - weitere FIS Rennen absolviert

Daniel Meier vom WSV Nofels absolvierte weitere FIS Rennen in Österreich und Italien. Die Ergebnisse zeigen, dass er von Rennen zu Rennen bessere Leistungen bringen kann und hoffen, dass es weiter so geht...

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

18

Dez

2015

Meier Daniel - Renncomeback bei 2 FIS-Rennen in Schladming

Am 16. und 17.12.2015 startete Meier Daniel des WSV Nofels nach langjähriger Verletzungspause sein Renncomeback bei 2 FIS-Rennen (Riesentorlauf) in Schladming und ergatterte wieder seine ersten FIS-Punkte.

0 Kommentare

So

10

Mai

2015

Neuigkeiten von David Meier und Daniel Meier des WSV Nofels

Ende Saison gab es noch Neuigkeiten von unseren Aushängeschildern Daniel Meier und seinem Cousin  David Meier.


Daniel Meier war ja leider die ganze Saison verletzt und konnte kaum Trainings und auch keine Rennen bestreiten. Ende Saison gab es jedoch Fortschritte und wir hoffen, dass er in der Saison 2015-2016 wieder durchstartet. Vom ÖSV wurde er wieder für die nächste Saison in den B-Kader einberufen. Alles Gute deshalb für die nächste Saison!!!


David Meier nahm Ende Saison noch an der Aufnahmeprüfung für das Skigymnasium Stams teil. 45 Athleten traten an, 12 Buben und 12 Mädchen wurden aufgenommen. Die Aufnahmeprüfung bestand aus einem Tag in der Halle mit Koordination, Schnelligkeit, Kraft und Hindernislauf auf Zeit. Am nächsten Tag standen ein RTL und Slalom auf Zeit an, weiters Technik und Geländefahrten. Am dritten Tag dann nochmals Technikfahren und auch ein SG auf Zeit. David schaffte es trotz großer Konkurrenz sich für das Skigymasium zu qualifizieren - Gratuliere!!!

0 Kommentare

Fr

31

Okt

2014

Meier Daniel - Rückblick Saison 2013-2014 - Stichworte

War ab Juli 2013 bis 31. März 2014 beim Heeressport….
ganzer Juli  Grundausbildung….. in Graz Gratkorn

 

direkt nach der Grundausbildung für 5 Wochen nach Neuseeland, schlechte Bedingungen…am 3. Tag Verletzung an der Patellasehne…Training nur sehr wenig möglich und das nur mit Schmerzen…..

Qualität des Trainings litt sehr darunter…..

 

Danach zu Hause ein Monat Pause (Therapie,Therapie,…)

 

Dann nach Skandinavien ( Schweden und Norwegen) 2 Wochen Training und dann die Ersten 2 Europacuprennen Anfang Dezember 2013 …..1. EC Rennen ausgeschieden  2. EC Rennen 27. Rang

 

Aufgrund der guten Trainingsleistungen Start bei WC in Val d`Isere 14. Dezember 2013  (nach sehr guter 2. Zwischenzeit (10. Zwischenzeit) im Zielhang  leider ausgeschieden)

 

Aufgrund 2 guten FIS Rennen (4.Rang, 5. Rang) Start bei WC in Adelboden
11. Jänner 2014
39 Rang, nicht für den 2. DG. qualifiziert

 

Konnte meine schnellen Trainingsleistungen nicht ins Rennen umsetzen…

24. Platz bei EC Rennen war das Höchste der Gefühle

 

Habe mich trotzdem zur Junioren WM Qualifiziert….

 

Verletzte mich 2 Wochen vor der JWM bei einem sehr schlimmen Rennsturz (starke Fersenprellung mit Einblutung und Knochenprellung im Knie….

Schifahren war unmöglich…

 

Wieder ein Monat Pause (Therapie, Therapie, Therapie,…)

 

Ohne Training bei der Österreichischen Meisterschaft Anfang April 2014 wieder eingestiegen (4. Platz)

 

Dann noch ein Paar Fis Rennen bestritten (Nassfeld 5 Rang)

 

Im April und Mai 2014 noch Training und Schitests…..
bin wieder auf Rossignol umgestiegen. Freut mich dass ich wieder von Hubert Top Material bekomme.

 

Übern Sommer 2014 verlief das Konditraining sehr gut.  4 mal 5 Tage Kondikurs mit dem ÖSV und ansonsten nutzte ich die super Trainingsmöglichkeiten in Dornbirn beim Sportservice..

 

Ende Juli 2014 wieder Training auf Schnee 10 Tage in Zermatt und Mitte August
10 Tage in Saas Fee.

 

 

Zurzeit aber leider Pause wegen Rückenbeschwerden.

1 Kommentare

Mi

14

Mai

2014

ÖSV Kader 2014/2015 mit Daniel Meier im B-Kader

VSV Mitteilung vom 10.5.2014:

 

28 VSV-Sportler in den ÖSV-Kadern

 

In den am Freitag bekannt gegebenen Kadern des ÖSV scheinen insgesamt 28 Vorarlberger Sportlerinnen und Sportler auf. Die größten Veränderungen gab es bei den alpinen Damen, von den fünf Freestylern des Vorjahres scheint diesmal kein einziger mehr auf.

 

Marcel Mathis ist von der Nationalmannschaft in den A-Kader abgestiegen. Der Lecher Magnus Walch, der vor einem Jahr die ÖSV-Kader-Zugehörigkeit verloren hat, scheint wieder im B-Kader auf. Ausgeschieden ist der Auer Martin Bischof, der verletzungsbedingt seine Karriere beendet hat.

 

Bei den Damen ist die Nenzingerin Michelle Morik aus dem ÖSV ausgeschieden, sie wird im VSV weitertrainieren. Mit Katharina Liensberger, Pia Schmid und Paulina Wirth sind drei Nachwuchsläuferinnen aus dem VSV in den ÖSV aufgerückt. Elisabeth Kappaurer, Kerstin Nicolussi, Nina Ortlieb, Ariane Rädler und Christine Scheyer sind vom C- in den B-Kader aufgestiegen. Insgesamt scheinen damit acht Vorarlbergerinnen in den ÖSV-Kadern auf, so viele wie noch nie.

Keine Veränderung gab es bei den Skispringern: Patrick Streitler und Ulrich Wohlgenannt scheinen weiter im B-Kader auf. Bei den Damen bekommt Eva Pinkelnigg die Möglichkeit, im Stützpunktkader mit den drei stärksten ÖSV Damen Daniela Iraschko-Stolz, Jacqueline Seifriedsberger und Chiara Hölzl unter Cheftrainer Andreas Felder zu trainieren. Auch in der Nordischen Kombination bleibt Sepp Schneider unverändert im A-Kader.

 

Ramona Düringer scheint aktuell in keinem Biathlon-Kader mehr auf. Aurelius Herburger hat seinen ÖSV-Kader-Status im Langlauf verloren, der Sulzberg kann aber auf eigene Kosten mit dem ÖSV mittrainieren, als Zöllner steht im dafür ein Budget zur Verfügung. Dominik Baldauf und Jasmin Berchtold sind weiter in den ÖSV-Kadern dabei.

 

Alle acht Vorarlberger Snowboarder fanden auch für die neue Saison Berücksichtigung im ÖSV, Christina Holzer rückte vom C- in den B-Kader auf.

In den Sparten Skiercross und Grasski scheinen scheinen im neuen Kader keine VSV-Athleten auf.

 

Alpin Herren (7)
A-Kader: Marcel Mathis, Frederic Berthold
B-Kader: Clemens Dorner, Daniel Meier, Johannes Strolz, Magnus Walch (neu)
C-Kader: Mathias Graf

 Alpin Damen (8)
B-Kader: Elisabeth Kappaurer, Kerstin Nicolussi, Nina Ortlieb, Ariane Rädler, Christine Scheyer
C-Kader: Katharina Liensberger, Pia Schmid, Paulina Wirth (alle drei neu)

 Skispringen (2)
B-Kader: Ulrich Wohlgenannt, Patrick Streitler

 Nordische Kombination (1)
A-Kader: Sepp Schneider
 

Langlauf (3)
B-Kader Herren: Dominik Baldauf,
C-Kader Damen: Jasmin Berchtold

 Snowboard (8)
Nationalmannschaft Herren: Alessandro Hämmerle, Lukas Mathies, Markus Schairer
A-Kader Herren: Michael Hämmerle
C-Kader Herren: Luca Hämmerle (neu)
A-Kader Damen: Susanne Moll
B-Kader: Christina Holzer
C-Kader Damen: Sophia Ganahl

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

11

Apr

2014

4 FIS Rennen mit Daniel Meier in Saalbach und Nassfeld

Daniel Meier absolvierte vom 3. bis zum 7.4.2014 insgesamt 4 FIS-Rennen in Saalbach und Nassfeld (Österreich). Dabei konnte er sich 3mal platzieren, im letzten Rennen in Nassfeld erreichte er mit dem 5. Endrang und 19.30 FIS-Punkten dien beste Platzierung bei den FIS-Rennen.

0 Kommentare

Sa

29

Mär

2014

Deutsche MS in Garmisch - 13. Rang

Meier Daniel erreichte bei den deutschen Meisterschaften im RTL in Garmisch den 13. Rang mit 25.17 FIS-Punkten.

 

 

0 Kommentare

Mi

26

Mär

2014

Militär- und Polizei-MS in Levi/Finnland

Bei den Militär- und Polizeimeisterschaften in Levi/Finnland schied Daniel Meier im 1. Durchgang aus.

0 Kommentare

Sa

22

Mär

2014

Schweizer MS in Fiescheralp - ausgeschieden

Daniel Meier schied bei den Schweizer Meisterschaften am 22.3.2014 in Fiescheralp im zweiten Durchgang aus.

0 Kommentare

Di

18

Mär

2014

4. Rang von Daniel Meier bei den ÖSV Staats-MS im RTL in Schruns

Am 18.3.2014 bestritt Daniel Meier in Schruns/Vbg die Österreichischen MS im Riesentorlauf. Er erreichte den 11. Endrang, der Lauf war international besetzt und Daniel wurde als 4. Österreicher klassiert. Auf den 3. Rang, der von Weltcupfahrer Mathis Marcel erreicht wurde, fehlten lediglich 37Hundertstel.

 

Daniel litt die letzten 4 Wochen an einer hartnäckigen Verletzung und konnte keine Rennen (darunter auch die Junioren-WM) bestreiten.

 

Wir wünschen ihm für die restliche Saison noch alles Gute und viele, bzw richtigerweise wenig FIS-Punkte.

0 Kommentare

Mi

05

Mär

2014

Verletzungsbedingt kein Start von Daniel Meier bei der FIS Junioren-WM in Jasna

Daniel Meier konnte am 4.3.2014 leider nicht an dem Riesentorlauf der Junioren-WM in Jasna (SVK) teilnehmen. Nach einem schweren Sturz vor 10 Tagen laboriert er derzeit immer noch an einer Fersenbeinprellung die einen Start unmöglich machte.

Den Riesentorlauf gewann der Norwerger und Weltcupläufer Kristoffersen Henrik vor 2 Landsleuten.

 

>>> Bericht im vol.at <<<

0 Kommentare

Fr

21

Feb

2014

2 FIS RTL mit Daniel Meier in Götschen

Daniel Meier nahm am 20. und 21.2.2014 bei 2 FIS Riesentorläufen in Götschen (D) teil.  Er schied jedoch jeweils im 1. Durchgang aus.

1 Kommentare

Do

20

Feb

2014

Daniel Meier wurde für die Junioren WM ab 26.2. nominiert

Daniel Meier wurde vom ÖSV für die FIS Alpine Junioren Weltmeisterschaft in Jasna/SVK vom 26.2. bis 6.3.2014 nominiert. Nebel Daniel starten aus Vorarlberg noch die Läuferinnen Elisabeth Kappaurer (Bezau) und Kerstin Nicolussi (Nenzing).

 

>> Bericht im vol.at <<

0 Kommentare

Sa

15

Feb

2014

24. Rang durch Daniel Meier beim Europacup-RTL in Bulgarien

Nach zwei ausgeglichenen und langen Läufen konnte sich Daniel Meier als 24. beim gut besetzten Europacup-RTL in Borovetz (Bulgarien) klassieren.

 

>> Zum Ergebnis vom 15.2.2014 <<

0 Kommentare

Mo

10

Feb

2014

Daniel Meier schied beim Europacup-RTL in Oberjoch im 2. Durchgang aus

Kein Glück für Daniel Meier am 10.2.2014 im Europacup-RTL in Oberjoch (D). Er schied im 2. Durchgang aus und konnte sich nicht qualifizieren.

0 Kommentare

Fr

31

Jan

2014

30.1.2014 Europacup RTL mit Daniel Meier in Crans Montana

Beim Europacup RTL in Crans Montana (Schweiz) erreichte Daniel Meier nach 2 ausgeglichenen Läufen den 22. Endrang. Durch die kurzen Laufzeiten (je Lauf ca 34 sec) war das Ergebnis sehr knapp und ausgeglichen.

 

>> Ergebnis vom 30.1.2014 <<

0 Kommentare

Mo

27

Jan

2014

26. und 27.1.2014 - 2 Europacup-RTL mit Daniel Meier in Frankreich

Meier Daniel absolvierte am 26. und 27. Jänner 2014 zwei Europacupriesentorläufe in Les Menuires. Am ersten Tag noch im 1. Durchgang ausgeschieden, erreichte Daniel am 27.1. den 39. Endrang, unmittelbar hinter ihm der Weltcupfahrer und Landsmann Mathis Marcel.

 

>> Zur Rennübersicht von Daniel Meier <<

0 Kommentare

Mi

22

Jan

2014

FIS RTL in Kirchberg - Meier Daniel auf dem 18. Rang

Am 22.1.2014 nahm Daniel Meier an einem FIS RTL in Kirchberg/Tirol teil. Nach zwei ausgeglichenen Läufen erreichte er den 18. Endrang.

 

>> Zum Ergebnis vom 22.1.2014 <<

0 Kommentare

So

19

Jan

2014

Daniel Meier scheidet beim Europacup-RTL in Zell am See aus

Beim Europacup RTL in Zell am See am 19.1.2014 scheidet Daniel Meier mit StartNr 38 im 1. Durchgang aus.

0 Kommentare

Fr

10

Jan

2014

Daniel Meier startet beim Weltcup-RTL in Adelboden

Nächster Weltcupeinsatz für Daniel Meier morgen Samstag den 11.1.2014 beim Klassiker in Adelboden/Schweiz.

 

 

Ergebnis vom 11.1.2014:

Daniel Meier erreicht am 11.1. beim anspruchsvollen RTL in Adelboden im 1. Durchgang den 40. Rang. Auf den 30. Rang, und damit die Qualifikation für den zweiten Durchgang fehlten ihm 9 Zehntel.

 

>> Zum Ergebnis <<

mehr lesen 0 Kommentare

Di

07

Jan

2014

FIS RTL mit Daniel Meier in Brigels/Schweiz

Beim FIS-RTL in Brigels/Schweiz erreichte Daniel Meier den guten 4. Endrang, nur knapp hinter dem zweitplatzierten Strolz Johannes.

 

>>> Zum Ergebnis <<<

0 Kommentare

So

22

Dez

2013

Start von Daniel Meier bei den FIS-Rennen in Oberjoch

Daniel startete am Wochenende bei zwei FIS-Rennen (Riesentorlauf) in Oberjoch (Deutschland). Am 21.12. erreichte er den guten 5. Endrang, lediglich 33 Hundertstel hinter dem Sieger. Am 22.12. schied Daniel im zweiten Durchgang aus.

 

>> Ergebnis vom 21.12.2013 <<

0 Kommentare

Sa

14

Dez

2013

Daniel Meier beim Weltcup in Val d'Isere ausgeschieden

Bei seinem zweiten Weltcupstart am 14.12.2013 in Val d'Isere  ist Daniel Meier im ersten Durchgang ausgeschieden. Der sehr anspruchsvolle 1. Durchgang, dem auch viele Spitzenläufer wie zb Ted Ligety zum Verhängnis wurde, brachte den Vorarlberger Läufern kein Glück. Mathis und Graf konnten sich zeitlich nicht qualifizieren und Walch, Strolz und Daniel Meier schieden aus.

0 Kommentare

Do

12

Dez

2013

Daniel Meier startet beim Weltcup RTL am 14.12.2013 in Val d'Isere

Erstmalig in der Geschichte des Vorarlberger Schiverbandes starten 5 Vorarlberger bei einem Weltcuprennen.

Am 14.12.2013 um 10.00 Uhr findet der Weltcupriesentorlauf in Val d'Isere (Frankreich) statt. Unter den Nominierten ist auch der Nofler Daniel Meier.

 

>> siehe Artikel im vol.at <<

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

10

Dez

2013

Rang 23 beim zweiten FIS-RTL in Jerzens

Daniel erreichte beim zweiten FIS-RTL in Jerzens (Österreich) den 23. Gesamtrang.

 

>> Rangliste FIS vom 10.12.2013 <<

0 Kommentare

Mo

09

Dez

2013

7. Rang beim FIS-Rennen in Jerzens

Beim FIS-Rennen in Jerzens (Österreich) erreichte Daniel Meier nach zwei ausgeglichenen Durchgängen den 7. Gesamtrang.

 

>> Zur Rangliste <<

0 Kommentare

Di

03

Dez

2013

28. Rang durch Daniel Meier beim Europacup in Schweden

Am 3.12.2013 stand der nächste Europacupriesentorlauf von Daniel auf dem Programm. In Klövsjö/Schweden erreichte er den 28. Rang, nach einem mäßigen 1. Durchgang konnte Daniel im zweiten Durchgang noch eine gute Zeit erreichen.

 

>> Ergebnis vom 3.12.2013 <<

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

30

Nov

2013

Daniel Meier scheidet beim Start im Europacup (Norwegen) aus

Daniel startet mit der Nr 22 beim Riesentorlauf (Europacup) in Trysil (Norwegen) in die neue Saison und scheidet leider im zweiten Durchgang aus.

1 Kommentare

Do

23

Mai

2013

Daniel Meier wieder im ÖSV B-Kader 2013-2014

Die Kaderlisten des ÖSV wurden erstellt. Unser Mitglied Daniel Meier ist auch in der nächsten Saison im ÖSV B-Kader, gleich wie in der letzten Saison.

 

Wir wünschen ihm Alles Gute und hoffen auf eine verletzungsfreie Saison.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

12

Apr

2013

3 FIS-RTL Siege hintereinander durch Daniel Meier

Daniel Meier nahm im Zeitraum vom 8. bis 12.4.2013 an 4 FIS-RTL in Veysonnaz (Schweiz) und Ahrtal-Valle Aurina (Italien) teil. Im ersten Rennen noch am 10. Rang, schlug Daniel bei den drei nachfolgenden Rennen zu und gewann jeweils die Bewerbe. Mit 10.28 und 11.12 FIS-Punkten setzte Daniel ein starkes Zeichen zu Saisonende. Mit diesen Punkten dürfte Daniel beim Jahrgang 1993 einer besten weltweit sein!!

0 Kommentare

Fr

29

Mär

2013

Teilnahme von Daniel bei zwei FIS-RTL in Hinterstoder

Daniel Meier nahm noch bei zwei FIS-RTL in Hinterstoder (A) teil, schied jedoch in beiden Rennen aus.

0 Kommentare

Sa

23

Mär

2013

10. Rang von Daniel Meier bei den Deutschen MS im RTL in Spitzing-Sutten

Daniel nahm nach den ÖSV-MS auch bei den Deutschen Meisterschaften im RTL in Spitzing-Sutten teil. Nach zwei ausgeglichenen, aber kraftraubenden Läufen erreichte er den 10. Endrang.

 

>> Rangliste <<

0 Kommentare

Do

21

Mär

2013

7. Rang von Daniel bei den ÖSV-MS im RTL im Pitztal

Am 21.3.2013 wurde im Pitztal die Österreichischen Meiterschaften im Riesentorlauf durchgeführt. Daniel Meier erreichte nach einer Laufzeit von gesamt 2.17.71 den 7. Endrang. Gewonnen hat das Rennen sein Vorarlberger Landsmann Graf Bernhard. Das Rennen war sehr knapp und ein Podestplatz wäre möglich gewesen, Daniel hatte als 7. lediglich ein Rückstand von 61Hundertstel. Wie hoch das Niveau des Rennens war, zeigte dass der Vorarlberger Weltcupfahrer Marcel Mathis lediglich de 24. Rang belegte.

 

>> Rangliste << 

mehr lesen 0 Kommentare

So

03

Mär

2013

Starker 8. Rang beim zweiten Europacup-RTL in Andorra

Sehr starke Vorstellung von Daniel Meier beim zweiten Europacup-RTL in Soldeu (Andorra). Daniel als jüngster Läufer im Vorderfeld ließ nach zwei guten Durchgängen mehrere Weltcupläufer hinter sich und musste sich ua seinem Landsmann und Weltcupläufer Marcel Mathis lediglich 13 Hundertstel geschlagen geben.

0 Kommentare

Sa

02

Mär

2013

Rang 18 beim Europacup-RTL in Andorra

Daniel erreichte beim Europacup-RTL in Andorra nach zwei ausgeglichenen Läufen den 18. Rang.

 

>> Ergebnis <<

0 Kommentare

Mo

25

Feb

2013

5. Rang bei der Alpinen Junioren-WM in Canada

Unser Aushängeschild des WSV Nofels, Daniel Meier erreichte beim Riesentorlauf am 25.2.2013 bei der Alpinen SKI-WM der Junioren  in Quebec (Canada) den 5. Endrang. Das Rennen war sehr spannend und knapp, Daniel war nach dem 1. Durchgang mit sehr geringen Zeitabstand in der Spitzengruppe und konnte sich noch berechtigte Medaillenhoffnungen machen. Im zweiten Durchgang verlor Daniel jedoch etwas Zeit und musste sich am Ende mit dem 5. Rang begnügen.

 

Wer weiß was drinnen gewesen wäre, wenn Daniel vorher aufgrund einer hartnäckigen Verletzung nicht lange Zeit pausieren musste. Er war trotzdem klar bester ÖSV-Läufer und vertrat Nofels/Österreich ausgezeichnet.

 

>> Ergebnis RTL <<

mehr lesen 3 Kommentare

Mo

18

Feb

2013

Abreise zur Junioren-WM nach Canada

Daniel ist bereits unterwegs zur Alpinen Ski-Juniorenweltmeisterschaft in Quebec (Canada). Diese findet vom 21. bis 28.2.2013 statt.

 

Daniel nimmt am Riesenslalom am 25.2.2013 teil.

 

Wir wünschen ihm auf diesem Wege noch alles Gute und viel Glück.

0 Kommentare

Sa

16

Feb

2013

22. Rang beim National Junior Race in Pampeago

Als letztes Rennen vor den Juniorenweltmeisterschaften in Canada absolvierte Daniel ein Rennen der National Junior Race in Italien (Pampeago). Der 1. Durchging verlief durchwachsen, im zweiten konnte jedoch Daniel eine der besseren Zeiten erreichen.

 

>> Zum Ergebnis <<

0 Kommentare

Mi

06

Feb

2013

06.02.2013 - Platz 33 im zweiten Europacup-RTL in Frankreich

Daniel erreichte beim zweiten Europacup-RTL in Les Menuires (Frankreich) in einem durch viele Ausfälle geprägten Rennen den 33. Endrang.

 

>> Ergebnis vom 6.2.2013 <<

0 Kommentare

Di

05

Feb

2013

05.02.2013 - Europacup-RTL mit Daniel als 27. in Frankreich

Daniel Meier nahm am 5.2.2013 beim mit vielen Weltcupläufern besetzten Europacup-RTL in Les Menuires (Fra) teil. Er erreichte mit zwei gleichmässigen Läufen den 27. Endrang, nur 7 Zehntel hinter dem WM-Starter Marcel Mathis.

 

>> Zur Ergebnisliste <<

0 Kommentare

Mo

04

Feb

2013

04.02.2013 - Nominierung für die Juniorenski-WM in Canada

Presseaussendung des Vorarlberger Skiverbandes:

Kappaurer, Ortlieb, Meier und Strolz für Junioren-WM nominiert.

 

Vier Läufer des Vorarlberger Skiverbandes wurden vom ÖSV für die Junioren-Weltmeisterschaften vom 19. bis 28. Februar in Quebec (CAN) nominiert. Die beiden Damen Elisabeth Kappaurer und Nina Ortlieb sowie die Burschen Daniel Meier und Johannes Strolz stehen im österreichischen Aufgebot. Während Junioren-Weltmeisterschaften für Kappaurer und Ortlieb „Neuland“ sind, haben Meier und Strolz schon Erfahrung gesammelt. Daniel Meier fuhr 2012 in Roccaraso (ITA) den Riesentorlauf, schied dabei aber schon im ersten Lauf aus. Auch Johannes Strolz war 2012 mit von der Partie, holte sich im Super-G Bronze und wurde im Riesentorlauf 13. In Abfahrt und Slalom ist Der Warther ausgeschieden.
In Quebec werden Strolz und Ortlieb alle Bewerbe bestreiten, Meier fährt den Riesentorlauf und Kappaurer wird voraussichtlich in Slalom und Riesentorlauf eingesetzt.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

02

Feb

2013

02.02.2013 - Europacupriesentorlauf in Italien

Daniel wurde für den Europacupriesentorlauf in Mt. Pora (Italien) nominiert und erreichte dort den 40. Rang. Eine bessere Platzierung wurde leider durch einen mißglückten zweiten Durchgang nicht erreicht.

 

Nach einer über 1 Monat dauerenden verletzungsbedingter Abwesenheit vom Skizirkus war es erst wieder ein Herantasten an die alte Form. Daniel war aufgrund einer hartnäckigen Gehirnerschütterung seit Ende 2012 außer Gefecht und konnte keine Trainings und Rennen bestreiten.

Es gilt jetzt wieder den Trainingsrückstand wett zu machen und in der heurigen Saison noch einige gute Rennen zu bestreiten.

 

Wir wünschen ihm alles Gute für den Rest der Saison!

 

>> Ergebnis Europacup-RTL <<

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

28

Dez

2012

28.12.2012 - 2. FIS Slalom in Sörenberg

Daniel Meier startete auch beim zweiten FIS Slalom in Sörenberg (Schweiz). Wieder mit der Nr 61 erreichte er dieses Mal den 32. Endrang.

 

Rennergebnis FIS Slalom in Sörenberg vom 28.12.2012

0 Kommentare

Do

27

Dez

2012

27.12.2012 - 1. FIS Slalom in Sörenberg

Daniel Meier ist heuer auch wieder beim Slalom am Start und ging in Sörenberg (Schweiz) mit der hohen Nr 61 an den Start. Er wurde 27. und machte gute FIS-Punkte.

 

Rennergebnis Sörenberg vom 27.12.2012

1 Kommentare

Mi

19

Dez

2012

19.12.2012 - Daniel beim Europacup-RTL in Zuoz ausgeschieden

Daniel Meier war wieder für das Europacupteam des ÖSV nominiert worden. Beim RTL in Zuoz (Schweiz) schied er leider mit Startnummer 36 im 1. Durchgang aus.

0 Kommentare

Sa

15

Dez

2012

15.12.2012 - Daniel Meier gewinnt auch den 2. FIS-RTL in St. Lambrecht

Der 3. Sieg hintereinander für Daniel Meier!! Er gewann auch den nächsten FIS-RTL in St. Lambrecht (AUT). Mit zwei überragenden Zeiten in beiden Läufen ließ er die Konkurrenz aus nah und fern hinter sich. An zweiter Stelle, bereits 83Hundertstel hinter Daniel, sein Kollege Strolz Johannes. Beide zeigen sich in einer Superform und wir dürfen uns über weitere gute Ergebnisse freuen.

 

Ergebnis vom 15.12.2012

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

14

Dez

2012

14.12.2012 - Nächster Sieg von Daniel beim FIS-RTL in St. Lambrecht

Daniel ist derzeit in super Form und gewinnt den nächsten FIS-Riesentorlauf in St. Lambrecht (AUT). In beiden Durchgängen fuhr er eine starke Zeit und ließ den Zweiten mit insgesamt 74 Hundertstel klar hinter sich. Im vorletzten Rennen noch hinter seinem Ländlekollegen Strolz Johannes konnte er diesen diesmal auf den 3. Rang verweisen (Abstand zu Daniel 1,03sek), Zweiter wurde Köck Niklas.

 

Rennergebnis St. Lambrecht

mehr lesen 0 Kommentare

Di

11

Dez

2012

11.12.2012 - 1. Rang beim zweiten FIS-Rennen in Jerzens

Im zweiten FIS-Rennen (Riesentorlauf) in Jerzens gab es für Daniel Meier den ersten Sieg in der heurigen Saison. Das FIS-Rennen war stark besetzt und Daniel gewann das Rennen mit deutlichem Vorsprung und machte wertvolle FIS-Punkte.

 

Der gestrige Sieger Strolz Johannes schied im 2. Durchgang aus.

 

Ergebnisliste

VOL-Bericht

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

10

Dez

2012

10.12.2012 - 2. Rang durch Daniel beim FIS-RTL in Jerzens

 

Daniel erreichte bei einem sehr gut besetzten FIS-Riesentorlauf in Jerzens den hervorragenden 2. Platz, nur 24 Hundertstel hinter dem Sieger Johannes Strolz.

 

Ergebnisliste

1 Kommentare

Do

22

Nov

2012

22.11.2012 - Saisonauftakt für Daniel Meier in Levi

VSV-LÄUFER IN LEVI IM MITTELFELD (lt vski.at)

17.11.2012 FIS-Race (RTL) in Levi - Daniel schied im 2. Durchgang aus.

 

21.11.2012  Keine absoluten Spitzenränge fuhren die Vorarlberger Läufer bei den beiden Europacup-Riesentorläufen in Levi heraus. Am Mittwoch fuhr der Dornbirner Bernhard Graf mit nur 36 Hundertstel Rückstand auf Sieger Thomas Frey (FRA) auf den neunten Platz, Martin Bischof wurde mit 47 Hundertstel Rückstand und der hohen Nummer 63 Zwölfter (Daniel schied im 1. Durchgang aus).

22.11.2012 Am Donnerstag waren die Rückstände deutlich größer und auch die Platzierungen dementsprechend. Martin Bischof (+ 2,27 auf Sieger Malmström) wurde 19., Bernhard Graf (+2,58) wurde 23. und Daniel Meier klassierte sich auf Rang 32.

1 Kommentare

Mi

09

Mai

2012

09.05.2012 - Daniel Meier im ÖSV B-Kader

Daniel Meier im ÖSV B-Kader (09.05.12)

 

SCO-Info (VSV) vom 8.5.2012: Die Kadererstellung für die Saison 2012/13 des Österreichischen Skiverbandes brachte für den Vorarlberger Skiverband neuerlich einen Platz im Nationalteam. Der Hohenemser Marcel Mathis ersetzt dabei den Schwarzenberger Björn Sieber (jetzt B-Kader). In den A-Kader aufgestiegen ist der Gargellener Frederic Berthold, verbessert haben sich auch Daniel Meier, Clemens Dorner und Magnus Walch. Einziger Neuling im ÖSV-Kader ist Ariane Rädler aus Möggers, ausgeschieden sind der Dornbirner Bernhard Graf und der Riefensberger Christian Hirschbühl, beide werden unter den Fittichen des VSV ihre Karriere fortsetzen. Graf erhält im Oktober die Chance auf die Weltcupqualifikation für Sölden, Hirschbühl wird um die Startplätze im Europacup fahren können.

Der Schiclub Oberland gratuliert vor allem unserem jungen Nachwuchsrennläufer Daniel Meier vom WSV Nofels zum Aufstieg in den B-Kader. Wir wünschen ihm Gesundheit und weiterhin viel Erfolg.

Vorarlberger in den ÖSV-Kadern alpin für 2012/13:

Nationalmannschaft:

  •          Marcel Mathis, SV Hohenems (bisher B-Kader)

A-Kader:

  •         Frederic Berthold, SC Gargellen (bisher B-Kader)

B-Kader:

  •       Martin Bischof, WSV Au
  •        Daniel Meier, WSV Nofels (bisher C-Kader)
  •       Johannes Strolz, SV Warth
  •        Clemens Dorner, WSV Andelsbuch (bisher D-Kader)
  •        Magnus Walch, SCA Lech (bisher D-Kader)
  •        Björn Sieber, SC Schwarzenberg (bisher Nationalmannschaft)

Ausgeschieden:

  •       Bernhard Graf, SV Dornbirn (bisher A-Kader)
  •      Christian Hirschbühl, SV Riefensberg (bisher D-Kader)

Vorarlbergerinnen in den ÖSV-Kadern alpin für 2012/13

B-Kader:

  •         Michelle Morik, SC Beschling

Nachwuchskader:

  •         Elisabeth Kappauer, SC Bezau
  •          Kerstin Nicolussi, WSV Nenzing
  •          Ariane Rädler, (neu im ÖSV)

Trotz guter Ergebnisse im vergangenen Rennwinter haben die beiden Jugendläuferinnen des SC Oberland Sabine Rederer und Christine Scheyer den Aufstieg in den ÖSV-Kader leider nicht geschafft.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

05

Apr

2012

05.04.2012 - Bericht über Daniel im Feldkircher Anzeiger

Bericht über Daniel im Feldkircher Anzeiger mit Bild.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

21

Mär

2012

21.03.2012 - VN Bericht über das ÖSV-Europacupteam mit Daniel Meier

Bericht in den Vorarlberger Nachrichten am 21.3.2012 mit Interview des Europacuptrainers - über die Vorarlberger (mit Daniel Meier) im Europacupteam.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

19

Mär

2012

19.03.2012 - ÖSV-MS im RTL in Innerkrems mit Daniel

Daniel erreichte am 19.3.2012 als einer der jüngsten Teilnehmer bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften 2012 in Innerkrems (Riesentorlauf) den ausgezeichneten 4. Rang und machte wieder wichtige FIS-Punkte.

 

>> Alle FIS-Resultate von Daniel <<

>> Weitere Infos von Daniel <<

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

10

Mär

2012

10.03.2012 - Weltcuppremiere für Daniel Meier in Kranjska Gora

Vom "Schmittengässele" direkt in den Weltcupskizirkus mit allen Stars!!

 

Daniel Meier vom WSV Nofels startete nach seiner überraschenden Nominierung am 10.3.2012 beim Weltcup RTL in Kranjska Gora (Slowenien). Mit der Startnummer 58 war der 18jährige Daniel bis zur Zwischenzeit voll im Rennen um die Top 30.  Viele Nofler fieberten bei der Fernsehliveübertragung mit ihm, ob auf der Fritz-Stütler-Hütte, oder zuhause vor dem TV.

Am Schluss reichte es für den 40. Endrang. Zeitlich nur knapp vor ihm war sein Vorarlberger Landsmann Mathis Marcel, der immerhin heuer schon einen 3. Endrang in einem Weltcuprennen erreichte.

 

Wir alle gratulieren Daniel recht herzlich für seinen Erfolg und können zu recht sehr stolz auf ihn sein. Ein "Nofler" im Weltcup, gibts auch nicht alle Tage....

mehr lesen 6 Kommentare

Fr

09

Mär

2012

09.03.2012 Daniel Meier - Weltcupdebüt am 10.3. in Slowenien

Riesenüberraschung beim ÖSV Weltcupteam:

 

Daniel Meier vom WSV Nofels feiert sein Weltcupdebüt!! - Daniel startet mit der Nr 58 - Start ist um 09.30 Uhr beim schwierigen RTL in Kransjka Gora (Slowenien)!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

07

Mär

2012

07.03.2012 - Junioren Ski-WM in Roccaraso (I)

Junioren Ski-WM am 7.3.2012 in Italien:

Daniel Meier schied leider bei der Alpinen Junioren Ski-WM in Roccaraso (Italien) im 1. Durchgang des Riesentorlaufes aus!

 

Bericht der Tiroler Tageszeitung:

Roccaraso - Österreichs alpine Junioren sind bei den Weltmeisterschaften in Roccaraso im Herren-Riesentorlauf ohne Medaille geblieben. In einem Startnummernrennen auf der immer schlechter werdenden Piste im zweiten Durchgang wurde das Feld fast komplett umgedreht, nur der nach dem ersten Lauf führende Norweger Henrik Kristoffersen behielt seinen „goldenen“ Platz. Er siegte vor dem Deutschen Thomas Dressen und dem Slowenen Zan Kranjec und sicherte Norwegen schon Gold Nummer drei.

Bester ÖSV-Mann war Niklas Köck, der als 27. nach dem ersten Lauf ins Rennen gegangen war, als Sechster. Super-G-Bronze-Gewinner Johannes Strolz fiel vom fünften auf den 13. Platz zurück. Mit Daniel Meier war einer der ÖSV-Hoffnungsträger zudem im ersten Durchgang ausgeschieden. Meier soll übrigens im Weltcup-Riesentorlauf am Samstag in Kranjska Gora zum Einsatz kommen.

Damit stehen die Österreicher nach sieben von elf Entscheidungen enttäuschend „nur“ mit einer Gold- und einer Bronzemedaille da. ÖSV-Nachwuchsreferent Gert Ehn begründete dies auch mit etwas Pech. „In der Herren-Abfahrt haben wir das Training mit zwei Bestzeiten dominiert, im Super-G ist ein Anwärter kurz vor dem Ziel ausgeschieden und im Super-G der Damen ist Rosina Schneeberger mit nur sechs Hundertststel Rückstand auf Gold Fünfte geworden.“

Am Donnerstag und Freitag stehen noch die Damen-Abfahrt bzw. der Herren-Slalom auf dem Rennprogramm, zudem werden an diesen Tagen die Damen- bzw. Herren-Kombinationsmedaillen vergeben, die aus den Einzelleistungen im Slalom, Riesentorlauf und der Abfahrt ermittelt werden. „Am ehesten erwarten wir noch in der Damen-Abfahrt eine Medaille“, sagte Ehn, dessen vorgegebenes Ziel von fünf bis sechs Medaillen wohl verfehlt werden wird. (APA)

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

05

Mär

2012

03.03.2012 - Erster FIS RTL Sieg für Meier Daniel

Info HP SCO Oberland vom 5.3.2012: Erster FIS-Rennsieg für Daniel Meier

 

Der Nofler Daniel Meier gewann am Samstag den 3.3.2012 am Jenner (GER) sein erstes FIS-Rennen (RTL). Meier erzielte in beiden Läufen Bestzeit, hatte 42 Hundertstel Vorsprung auf Christoph Nösig. Mi 10,14 Punkten erzielte Daniel sein bisher bestes Ergebnis. Björn Sieber (Schwarzenberg) und Clemens Dorner (Andelsbuch) belegten die Ränge neun und elf, der Lecher Magnus Walch schied im ersteln Lauf aus. Das zweite Rennen am Sonntag wurde abgesagt. Meier reist jetzt zu den Juniorenweltmeisterschaften nach Roccaraso (Italien), fährt dort am Donnerstag den Riesentorlauf.

 

Wir gratulieren Daniel zu diesem Sieg und wünschen ihm in Roccaraso alles Gute.

 

(>> weitere Infos und Resultate von Daniel <<)

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

02

Mär

2012

Daniel Meier fährt zur Junioren Ski-WM in Italien

VSV Pressemitteilung vom 28.2.2012:

 

Vorarlberg ist mit drei Läufern bei den alpinen Junioren-Weltmeisterschaften vom 1. bis 9.3.2012 in Raoccaraso (ITA) vertreten. Im insgesamt neunköpfigen ÖSV-Aufgebot finden sich mit Daniel Meier (Nofels), Johannes Strolz (Warth) und Magnus Walch (Lech) drei Läufer des Vorarlberger Skiverbandes. Johannes Strolz wird in Italien in allen Disziplinen eingesetzt, er fährt damit auch auf die Kombination (Abfahrt, Riesentorlauf, Slalom), dem Warther werden dabei gute Medaillenchancen eingeräumt. Wie auch dem Nofler Daniel Meier im Riesentorlauf und Magnus Walch im Slalom. Diese beiden Disziplinen fahren die beiden fix, die ÖSV-Führung wird über mögliche weitere Einsätze erst vor Ort entscheiden. Bei den bisherigen Juniorenweltmeisterschaften haben die Vorarlberger Läufer insgesamt 31 Medaillen geholt, die beiden letzten hat der Gargellener Frederic Berthold mit Silber in Abfahrt und Super-G gewonnen. Die letzten Junioren-WM-Titel holte der Alberschwender Michael Gmeiner 2005 in Bardonecchia (Abfahrt und Super-G), Gmeiner hat seine Karriere nach schweren Verletzungen inzwischen beendet.

 

Zur Info: Der RTL mit Daniel findet am 7.3.2012 statt!

0 Kommentare

Fr

24

Feb

2012

24.02.2012 - Europacuprennen in Italien

Beim Europacuprennen in Italien Sella Nevea wurde Daniel leider im 1. Durchgang disqualifiziert.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

17

Feb

2012

17.02.2012 - Sensationelles Ergebnis durch Daniel Meier beim Europacup in Deutschland

Daniel erreichte beim Europacup RTL in Oberjoch (Deutschland) den hervorragenden 5. Rang und konnte damit seine bisher besten FIS-Punkte (12,41) machen.

 

Auch in den Medien wird das Ergebnis von Daniel als große Überraschung gewertet.  

 

(>> Alle Rennergebnisse von Daniel <<)

(>> Bericht Vol.at <<)

mehr lesen 1 Kommentare

Di

14

Feb

2012

14.02.2012 - 5. Rang beim FIS Rennen in Turnau

Beim gut besetzten FIS-Rennen (RTL) in Turnau (Österreich) erreichte Daniel den 5. Endrang.

 

( >>> Alle Rennergebnisse von Daniel)

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Feb

2012

01.02.2012 - 2. Platz bei der Jugend-Staatsmeisterschaft im RTL

 

Daniel Meier erreichte bei den derzeit laufenden Jugendstaatsmeisterschaften in St. Anton den hervorragenden zweiten Platz in seiner Klasse hinter seinen Landsmännern Strolz und dem älteren Mathis (kein Jugendläufer)!! Insbesondere im 1. Durchgang zeigte er seine Klasse und konnte sich eine gute Ausgangsposition für den 2. Durchgang schaffen.

 

Zwei Tage zuvor war Daniel bei den Super-G Meisterschaften ausgeschieden und im Fangnetz gelandet.

 

>> alle Ergebnisse von Daniel <<

 

 

Rennergebnis vom 1.2.2012 (RTL):

mehr lesen 3 Kommentare

Sa

28

Jan

2012

28.1.2012 - FIS Rennen in Oberjoch

Leider schied beim gut besetzten FIS-RTL in Oberjoch (Deutschland) im ersten Durchgang aus.

0 Kommentare

Mo

23

Jan

2012

23.1.2012 - Europacuprennen in Zell am See

Bei schwierigen Verhältnissen kam unser Läufer Daniel Meier beim Riesentorlauf in Zell am See im 1. Durchgang leider nicht ins Ziel.

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

18

Jan

2012

18.01.2012 - 2. Europacupeinsatz von Daniel

Zu seinem zweiten Europacupeinsatz kam Daniel am 18.1.2012 in der Lenzerheide (Schweiz). Mit dem 24. Rang (Startnummer 51) etablierte er sich bei dem Riesentorlauf unter den besten Österreichern und kann mit weiteren Einsätzen rechnen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

15

Jan

2012

15.01.2012 Europacupeinsatz von Daniel Meier

Am 15.1.2012 startete unser Vereinsmitglied und Aushängeschild Daniel Meier erstmalig im Europacup! Mit der hohen Nummer 58 absolvierte er den Riesentorlauf in Meribel/Frankreich und konnte schlußendlich den hervorragenden 19. Endrang erreichen. Als einer der jüngeren Läufer im Vorderfeld konnte er wieder wichtige Punkte und Erfahrung sammeln.

Wir gratulieren ihm zu diesem Erfolg und hoffen, dass er verletzungsfrei bleibt, und uns noch viele Berichte auf der HP beschert!!

mehr lesen 4 Kommentare